Wer wird sind

 Die Grundschule An der Bergkante ist ein 2- bis 3-zügiger Grundschulverbund der Gemeinde Hille.

Der Verbund entstand im Rahmen rückläufiger Schülerzahlen aus der ehemaligen Grundschule   Oberübbe und der Evangelischen Grundschule Rothenuffeln.

Der neue Grundschulverbund Oberlübbe-Rothenuffeln bekam 2011 den Namen "Grundschule An der Bergkante". Darauf einigten sich die Ratsmitglieder der Gemeinde Hille, sie folgten damit einer Empfehlung des Bildungs- und Sportausschusses.

Bei einem Ideenwettbewerb hatten Lehrer, Eltern und Schüler 40 Vorschläge eingereicht. Die Schulkonferenz stimmte dann eindeutig für "An der Bergkante". Der Name sollte Ausdruck der Verbundenheit der Ortschaften sein. Das Schullogo, das sich z.B. auf unseren Schulshirts, Beschilderungen und Anschreiben wiederfindet, nennt die vier Einzugsbereiche Oberlübbe, Rothenuffeln, Unterlübbe und Eickhorst. Es symbolisiert mit der Silhouette einer Berglandschaft die Lage der genannten Orte, die sich am Nordhang des Wiehengebirges befinden. Die Zeichnung eines Baumes mit sichtbarer Wurzel steht einerseits für das naturnahe Umfeld der Schule als auch für die Verwurzelung der Kinder in ihrem Lern- und Lebensraum. Die Darstellung der beiden Kinder steht stellvertretend für alle Schüler unseres Grundschulverbundes.

Der Standort Oberlübbe war 1960 als zentrales Volksschulgebäude für Oberlübbe errichtet worden. Seine Vorgänger waren die Oberlübber Schulgebäude Lübbe und Korfskamp. Bei der Schulreform, d. h. bei der Trennung von Grund- und Hauptschulen 1969, hieß die Schule zunächst „Grundschule I des Schulverbandes Amt Dützen West“, 1970 umbenannt in Grundschule Oberlübbe. Die Volksschulgebäude in Eickhorst und Unterlübbe wurden von der Grundschule Oberlübbe bis 1982/83 genutzt. Erst nach Auszug der Hauptschule Rothenuffeln-Oberlübbe und gründlicher grundschulgerechter Renovierung bezog man das jetzige Gebäude.

Der Standort Rothenuffeln ging aus der Evangelischen Volksschule Rothenuffeln hervor, die 1961 als Konsequenz steigender Schülerzahlen als Zentralschule gegründet worden war. Im Zuge der Schulreform 1968 wurde diese als Grundschule Rothenuffeln - und damit auch als evangelische Bekenntnisschule - weitergeführt, musste jedoch wegen der neu gegründeten Hauptschule nach Haddenhausen ausgelagert werden. Erst 1980 nach Auflösung der Hauptschule konnte die Grundschule ihr Schulgebäude wieder übernehmen.

 

Zurzeit besuchen 227 Kinder (123 in Oberlübbe / 104 in Rothenuffeln) in 10 Klassen (6 in Oberlübbe / 4 in Rothenuffeln) unsere Schule.